Die traditionelle Schützenwallfahrt der Talschaft Paznaun am Sonntag, den 17. Juli 2022, führte die zahlreich erschienenen Paznauner Schützen in diesem Jahr wieder zum Gnadenbild der Muttergottes in Pardatsch. Bei der Kapelle zelebrierte Talkurat P. Mag. Bernhard Speringer die Feldmesse, die von einer Bläsergruppe der Musikkapelle Ischgl feierlich umrahmt wurde.

Im Rahmen des Gottesdienstes stand die Angelobung von 5 Schützen, Jungschützen und Marketenderinnen auf dem Programm, die das Gelöbnis des Bundes der Tiroler Schützenkompanien auf die Fahne ablegten.

Nach der Wallfahrt standen im Beisein des Bezirkskommandanten Mjr. Martin Schönherr, des Viertelschießwartes Olt. Hubert Juen und des Talkommandanten Mjr. Josef Siegele sowohl die Preisverteilung des KK-Talschießens 2021, als auch die Preisverteilung des Bezirksschießens 2022 auf dem Programm, das in diesem Jahr erstmalig im Paznaun ausgetragen wurde.

Das Talschießen 2021 konnte die Mannschaft aus Kappl mit Josef Siegele und Franz Zangerle als jeweilige Klassensieger für sich entscheiden. Der Reinerlös vom gleichzeitig durchgeführten Geburtstagsschießen für Schützenkurat P. Speringer wurde an die Oberländer Schützenhilfe überwiesen.

Beim Bezirksschießen hat das Paznaun in diesem Jahr wirklich abgeräumt. Die Einzelwertung bei den Jungschützen konnte Otto Siegele aus Kappl für sich entscheiden, bei den Altschützen gewann Manfred Ladner vor Hubert Jörg aus Galtür, die Klasse der Veteranen konnte Franz Zangerle für sich entscheiden und in der Schützenklasse gingen die ersten drei Plätze mit Gerald Zangerle, Thomas Schöpf und Hannes Hauser alle drei nach Kappl. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Mannschaft Kappl I den Mannschaftsieg ins Paznaun holte. Zweiter wurde Ischgl I vor Kappl II, Galtür und See.  Bezirksmeister und Träger der Schützenkette ist in diesem Jahr, wie schon oft, Lt. Manfred Ladner aus Galtür.

 

%d Bloggern gefällt das: